komm zum kostenlosen Probetraining und erlebe die einzige Teamsportart in 3 Dimensionen

Kontakt: Peter Endres, fensterperfekt@t-online.de

Dienstag, 24. Januar 2017

Drei Siege der Würzburger am ersten Speiltag 2017: Tabellenplatz 1


Am Sonntag den 22.01.2017 fand der erste Speiltag der neuen Landesliga Saison statt.

Ausgetragen wurde die erste Runde im Lindleinsmühle Schwimmbad in Würzburg. Es nahmen insgesamt fünf Mannschaften aus ganz Bayern teil.



 
Die Mannschaft der TSG Würzburg hatte an diesem Tag drei Spiele, die alle klar dominiert und hoch gewonnen wurden.
Das erste Spiel gegen die Augsburger gewannen die Würzburger deutlich mit 18:0 Toren nach 30 Minuten Spielzeit.
Selbst der größte Konkurrent in der Landesliga, die zweite Mannschaft des STC München, konnte klar mit 6:0 ausgestochen werden.
Im letzten Spiel des Tages konnten sich die Würzburger gegen die Mannschaft aus Ottobrunn erneut deutlich mit 24:0 durchsetzten.
Nach diesem erfolgreichen Speiltag setzten sich die Würzburger an die Spitze der Tabelle und haben beste Ausgangschancen, um am Ende der Saison in der Relageation um den Aufstieg in die Zweite Bundesliga mitzuspielen.
 

              Mannschaft                          Spiele                     Tore              Punkte




01        TSG Würzburg                              3                   26(26 : 0)                 9
02STC München II314(20 : 6)6
03TC Ratisbona213(15 : 2)6
04Schwimmverein Ottobrunn         3-23(2 : 25)0
05TSC Neptun Augsburg3-30(0 : 30)0



Die aktuelle Tabelle und alle weiteren Ergebnisse gibt es auf http://uwr1.de/ergebnisse/liga/landesliga-bayern#team=TSG%20W%C3%BCrzburg

Dienstag, 19. April 2016

4. Spieltag Landesliga Bayern - das Finalspiel ist auf YouTube zu sehen


Das Rückspiel Würzburg vs. München auf YouTube:


Am letzten Spieltag der Landesliga Saison 2016 erwarteten die Würzburger Planktons nochmals drei anspruchsvolle Spiele, eines davon gegen die Mannschaft aus München.
Das Hinspiel gegen München wurde unglücklich hoch mit 8:0 verloren.
Da beide Mannschaften bisher alle übrigen Spiele gewonnen hatten, entschied der direkte Vergleich, wer in der Tabelle auf Platz 1 oder 2 steht.

Platz 1 hat dann die Chance in der Relegation um den Aufsieg in die 2. Bundesliga Süd zu spielen.


Das Rückspiel gegen München müsste also mit 8:0 (oder 9:1, 10:2, ...) gewonnen werden, um ohne Beihilfe anderer Mannschaften noch die Meisterschaft gewinnen zu können.

Das Spiel wurde angehubt und die Münchner gewannen zunächst das Anschwimmen. Energisch eroberten die Würburger den verlorenen Ball direkt zurück und bauten zugleich Druck auf das Münchner Tor auf. Zwei schnelle Tore waren die Folge. Würzburg führt mit 2:0! Eine Auszeit von Müchen war die direkte Reaktion auf den schnellen Rückstand.
Das Team aus München war jetzt wachgerüttelt und kam besser ins Spiel. Das Anschlusstor zum 2:1 war die Folge. Durch eine Lücke in der Verteidigung konnten die Münchner nach einem direkten Angriff auf den Torwart sogar ausgleichen. Würzburg wollte das Spiel auf keinen Fall aus der Hand geben und erhöhte wieder den Druck, die Spielanteile stiegen. Nach einigen vergebenen Chancen wurde endlich das 3:2 Siegtor erziehlt, das Spiel hätte aber durchaus deutlicher für Würzburg ausfallen müssen.

Das Spiel beginnt - Würzburg schwimmt an



Freiwurf für Würzburg

Um doch noch Meister zu werden und somit auch um den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga schaffen zu können müsste nun München in ihrem letzten Spiel patzen.
Würzburg müsste natürlich weiterhin die letzten beiden Spiele der Saison gewinnen. Gegen Ottobrunn und Regensburg waren die Planktons jedoch der klare Favourite und gewannen beide Spiele deutlich nach frozen result (Tordifferenz mindestens 10 Tore).

Die Münschner Mannschaft gewann nach leichten anfänglichen Problemen ihr letztes Spiel gegen Augsburg mit 10:1 und war somit Meister.
Sie darf nun in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga kämpfen.

Die Würzburger Planktons schließen die Saison auf dem souveränen zweiten Platz mit 27 Punkten und einer positiven Tordifferenz von 69 Toren ab. Durch nur ein nicht gewonnenes Spiel sind sie punktgleich mit dem ersten Platz und verpassen den Meistertitel nur aufgrund des direkten Vergleichs mit München knapp.
Eine durchaus gelungene Saison! Gratulation!



Die Ergebnisse des 4. Spieltages wie immer auch auf http://uwr1.de/ergebnisse
Spiel
Blau
Weiß
  Ergebnis
     Kommentar
24
   TC Ratisbona
     TSG Würzburg
     2 : 12
     frozen (3:19)
25
   TSC Neptun Augsburg
     STC München II
     1 : 10

26
   SV Ottobrunn
     TSG Würzburg
     0 : 10
     frozen (0:12)
27
   TC Oberland
     TC Ratisbona
     3 : 9

28
   STC München II
     TSG Würzburg
     2 : 3

29
   SV Ottobrunn
     TC Ratisbona
     2 : 3

30
   TSC Neptun Augsburg
     TC Oberland
     3 : 3


Die Abschlusstabelle der Landesliga Saison 2016 sieht demnach wie folgt aus:

Platz
   Mannschaft
    Spiele
       Tore
     Punkte
01
      STC München II
       10
           70
(81 : 11)
     27
02
      TSG Würzburg
       10
           69
(84 : 15)
     27
03
      TC Ratisbona
       10
           10
(55 : 45)
     18
04
      SV Ottobrunn
       10
          -11
(42 : 53)
     12
05
      TSC Neptun Augsburg
       10
          -64
(14 : 78)
     4
06
      TC Oberland
       10
          -74
(14 : 88)
     1






Direkter Vergleich ist berücksichtigt zwischen STC München II, TSG Würzburg.
Sortierung: Punkte, direkter Vergleich, Tordifferenz, positive Tore.
 

3. Spieltag Landesliga Bayern

Ein eher unspektakulärer Spieltag für die Würzburger Mannschaft, die ihre beiden Spiele ohne nennenswerte Probleme hoch gewinnen konnte.
Gegen Oberland gewannen die Planktons im frozen result mit 11:1, gegen das Augsburger Team mit 7:1.

Spannend waren jedoch die Spiele von München II, die sich von Anfang an merklich schwer taten.
Im ersten Spiel gegen Ottobrunn konnten sie sich nur knapp mit 6:4 durchsetzen und auch das zweiten Spiel, gegen Ratisbona Regensburg, gewannen die Münchner nur mit 5:2.

Ein Unentschieden oder sogar eine Niederlage der Münchner hätte den Würzburgern wieder echte Chancen auf die Meisterschaft ermöglicht, doch so brauchen die Wüzburger nach wie vor einen hohen Sieg mit mindestens 8:0 gegen München (wegen direktem Vergleich in der Tabelle).

Der letzte Spieltag mit dem Rückspiel gegen München findet in 4 Wochen in Augsburg statt.

Montag, 1. Februar 2016

Zwei Siege und eine Niederlage am 2. Spieltag - Spiel gegen München auf YouTube




Am 31.01.2016 war die Winterpause endlich vorüber und die TSG Würzburg richtete den zweiten Spieltag der UWR Landesliga Bayern aus.

Die Mannschaft des Würzburger Tauchsportvereins eröffnete den Spieltag mit einem souveränen Sieg gegen Regensburg. Sobald das Frozen Result erreicht war (Tordifferenz von 10) hieß es Kräftesparen für das letzte und schwerste Spiel des Tages gegen den STC München.

Doch zuvor mussten die Würzburger noch gegen den SV Ottobrunn ins Wasser. Im Spiel gegen die  vermeintlich deutlich schwächere Mannschaft wurde von Anfang an zu locker und unkonzentriert  gespielt. Vor allem durch schlechte Pässe, wenig biss und zu viel Abstand zwischen den Würzburger Spielern wurde den Ottobrunnern Platz zum Spielen gelassen.
Nach zwei Minuten konnten sich die Würzburger dann doch etwas steigern und so ging auch dieses Spiel mit einem Frozen Result, allerdings mit einem unnötigen Konter Gegentor, aus (11:1).

Etwas geschwächt vom kräftezehrenden Spiel gegen Ottobrunn ging es um 14:00 gegen die Münchner Mannschaft. Die in Bestbesetzung angereiste und mit nur einem leichten vorherigen Spiel noch fitte Mannschaft aus München ging schon nach 1,5 min. mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit fielen dann noch zwei weitere Tore gegen Würzburg. Auch durch einen Strafwurf gegen München konnte das Halbzeitergebnis nicht verbessert werden. Durch ein Foul des Münchner Torwarts während des Strafwurfes (welches die Schiedsrichter leider nicht sahen) konnte dieser nicht verwandelt werden und so ging es mit 3:0 in die Pause.
Am Ende verloren die demotivierten Würzburger gegen bissig kämpfende Münchner hoch mit 8:0, womit die Chancen auf Meisterschaft und des Aufstiegs in weite Ferne rücken.


Das Spiel ist auf YouTube unter folgendem Link in HD zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=DTi5Iojvf3g

Würzburg steht in der Tabelle somit auf einem gefestigten 2. Platz.

Infos und Tabelle: 
http://uwr1.de/ergebnisse/liga/landesliga-bayern?loggedout=true
 
Der nächste Spieltag findet am 13.03 statt und das Rückspiel gegen München wird am letzten 
Spieltag, am 17.04, stattfinden.




Mittwoch, 2. Dezember 2015

Guter Start in die neue Saison - Würzburg gewinnt alle Spiele hoch


Die durch Erkrankungen geschwächte Würzburger Mannschaft - mit neuer Teamkleidung
 
Die Würzburger Unterwasserrugby Mannschaft ist am letzten Sonntag mit zwei Siegen aus zwei Spielen in die neue Saison gestartet. Gegen zwei leichte Gegner wurden erwartungsgemäß hohe Siege eingefahren.

Das erste Spiel gegen die Mannschaft des TC Oberland wurde klar mit 26:0 Toren gewonnen. 
Auch  im zweiten Match der Saison stand es nach 14 min. Spielzeit bereits 16:0. Nach einer leichten Verletzung einer Spielerin des Kontrahenten Augsburg wurde das Spiel unterbrochen und wegen des klaren Ergebnisses nicht weiter fortgesetzt.

Die Planktons freuen sich über 6 Punkte und bereiten sich jetzt auf den nächsten Spieltag am 31.01.2016 in Würzburg vor, bei dem die Mannschaft den etwas stärkeren Teams aus Regensburg, München und Ottobrunn gegenüber stehen wird.

Wegen der "frozen result" Regelung sind in der Tabelle jeweils nur 10 Tore für Würzburg verbucht.





Tabelle nach Spieltag 1:


PlatzMannschaft    Spiele      Tore      Punkte
01      STC München II      3     29(30 : 1)          9
02      TSG Würzburg      2     20(20 : 0)          6
03      SV Ottobrunn      3     10(22 : 12)          6
04      TC Ratisbona      2     1(11 : 10)          3
05      TSC Neptun Augsburg      3     -30(1 : 31)          0
06      TC Oberland      3     -30(1 : 31)          0



alle Infos zu den Ergebnissen wie immer auf uwr1.de
http://uwr1.de/ergebnisse/turnier/landesliga-bayern#team=TSG%20W%C3%BCrzburg